Gesund und unbeschwert leben mit Zahnersatz

Mehr als die Hälfte der Deutschen über 50 trägt Zahnersatz: Zwar ist Karies weniger weit verbreitet als noch vor 20 Jahren, aber häufig können natürliche Zähne wegen Parodontitis nicht mehr erhalten werden.

In diesem Fall kann sich der Patient zwischen zwei Varianten des Zahnersatzes entscheiden: Implantate haben zwar den Vorteil eines sehr guten Halts, aber auch einige Nachteile: Die Kosten für jeden implantierten Zahn sind hoch, das Implantat funktioniert nur nachhaltig gut, wenn der Träger nicht raucht, sehr diszipliniert in der Mundpflege ist und sein Zahnfleisch kräftigt. Zudem bedarf es einer hohen Knochendichte und ausreichend Substanz im Kieferbereich, die von Natur aus bei einzelnen Menschen verschieden ist.

In den meisten Fällen wird vom Zahnarzt deswegen herausnehmbarer Zahnersatz empfohlen: der Zahnarzt macht zunächst eine Bestandsaufnahme und erstellt einen so genannten Heil- und Kostenplan. Mit diesem Plan sowie ggf. seinem Zahnarzt-Bonusheft geht der Patient zu seinem Krankenversicherer und lässt sich in der Finanzierung beraten. Es ist übrigens immer möglich, die Meinung eines zweiten Zahnarztes einzuholen. Ein guter Zahnarzt wird Ihnen niemals davon abraten, eine zweite Meinung einzuholen, ganz im Gegenteil.

Die Zahnprothese wird für jeden Einzelnen passgenau hergestellt und in den meisten Fällen noch einmal fein nachbearbeitet, nachdem sie einige Wochen getragen ist und der Zahnarzt erkennen kann, wo Druckstellen entstehen. Theoretisch hält der Zahnersatz ohne Zugabe von Hilfsmitteln durch einen im Mund entstehenden Unterdruck, etwa einem Saugnapf vergleichbar. Trotzdem empfehlen Zahnärzte und Kieferspezialisten die Verwendung von Haftcreme: Sie sorgt dafür, dass die Prothese fest sitzt und nicht verrutscht, und verhindert auch das Eindringen von kleinen Körnern und ähnlichem in den winzigen Spalt zwischen Zahnfleisch und dritten Zähnen.

Es gibt auch Haftcremes, die neben dem festen Halt speziell für diesen Zweck konzipiert sind (zum Beispiel die blend-a-dent Super-Haftcreme Krümel-Schutz). So können Sie Kinobesuch, Picknick im Park oder ein gemeinsames Essen mit Freunden und Familie unbeschwert genießen. In vielen Haftcremes finden sich auch Tipps für die erste Zeit mit dem Zahnersatz in der Packungsbeilage.